Nachrichtenübersicht
Marjan van Loon in den Aufsichtsrat der VDL Groep berufen

Marjan van Loon in den Aufsichtsrat der VDL Groep berufen

28 Januar 2022

Marjan van Loon tritt zum 1. Februar 2022 dem Aufsichtsrat der VDL Groep bei. Nach ihrem Studium des Chemieingenieurwesens an der Technischen Universität Eindhoven (TU/e) begann Marjan van Loon (1965) ihre berufliche Laufbahn 1989 beim multinationalen Mineralölkonzern Shell. Seit dem 1. Januar 2016 ist sie Vorstandsvorsitzende von Shell Niederlande.

Dem Aufsichtsrat der VDL Groep gehören außerdem Louis Deterink (Vorsitzender), Arie Kraaijeveld, Lau Pas und Wim van der Leegte an. Arie Kraaiveld (78) wird wegen Ablaufs seiner Amtszeit auf der nächsten Hauptversammlung zurücktreten. Er war seit 2005 Aufsichtsrat bei VDL. Wir danken ihm für sein Engagement in den vergangenen 17 Jahren. 

Auf Vorschlag des Aufsichtsrats hat die Hauptversammlung Marjan van Loon in den Aufsichtsrat berufen. Gesellschafter und Aufsichtsrat Wim van der Leegte: „Wir freuen uns, Marjan van Loon als neues Mitglied unseres Aufsichtsrats begrüßen zu dürfen. Mit ihrer umfassenden Erfahrung in der Leitung eines internationalen Konzerns und ihrem fundierten Fachwissen auf dem Gebiet der Energiewende, Innovation und Technik stellt sie für unseren Aufsichtsrat eine wertvolle Ergänzung dar.“

Marjan van Loon: „Die VDL Groep gehört zur Spitze der internationalen hochwertigen Fertigungsindustrie. Als innovatives und zukunftsorientiertes Unternehmen ist sie zugleich ein Brabanter Familienbetrieb geblieben, der den Menschen in den Vordergrund stellt. Das passt zu mir. Trotz meiner interessanten und anspruchsvollen Tätigkeit bei Shell brauchte ich nicht lange nachzudenken, als mir VDL dieses Amt vorschlug. Ich freue mich sehr darauf als Aufsichtsrätin zur Zukunft des Unternehmens beitragen zu können.“

Marjan van Loon, geboren in Helmond (Niederlande), ist verheiratet und hat zwei Kinder. 

Über die VDL Groep 
Gemeinsam stark! Dies ist das Fundament der VDL Groep, eines international tätigen industriellen Familienunternehmens mit Hauptsitz im niederländischen Eindhoven. Das Unternehmen wurde 1953 von Pieter van der Leegte gegründet. Ursprünglich war die VDL Groep auf die Metallbearbeitung spezialisiert. Als Sohn Wim van der Leegte die Firma übernahm, wurde das Portfolio um Kunststoffverarbeitung und die Entwicklung, die Produktion und den Verkauf von Bussen erweitert. Darüber hinaus spezialisierte sich das Unternehmen auf die Hightech-Zulieferung, unter anderem für die Halbleiterindustrie. Die VDL Groep ist ein bedeutender Akteur auf dem Gebiet der Zulieferung und der Halberzeugnisse, stellt eigene Fertigprodukte wie Federungssysteme, automatisierte Einrichtungen für Automobilwerke, Wärmetauscher und Containerhandlingsysteme her und verfügt mit VDL Nedcar in Born über das einzige Pkw-Werk in den Niederlanden, in dem serienmäßig Fahrzeuge für Dritte montiert werden. Die Innovationskraft der VDL Groep basiert auf einer Kombination von Fachkunde, unternehmerischer Initiative und hochwertigen Maschinen. Die Unternehmensgruppe verbindet die Schlagkraft eines Multinationals mit der hierarchisch flachen Organisation und dem offenen, informellen Arbeitsklima eines Familienunternehmens, das den Entwicklungsmöglichkeiten der Belegschaft und der Kontinuität großen Wert beimisst. Seit 2016 steht die dritte Generation der Familie Van der Leegte am Ruder. Die VDL Groep ist mit über 15.000 Mitarbeitern in 19 Ländern aktiv. Die Unternehmensgruppe besteht aus 105 Konzerngesellschaften, die jeweils auf eine bestimmte Sparte spezialisiert sind und eng zusammenarbeiten. Der kombinierte Jahresumsatz belief sich 2020 auf 4,686 Milliarden Euro.

Zurück